Aktuelles

 

Der Berggeist feiert

Das beliebte Mitmachtheater für Kinder ab 3 Jahren erhält eine Fortsetzung.

Auch Berggeister werden älter: Während Rübezahl mürrisch seinem Geburtstag entgegen sieht, bereiten die Waldgeister eine große Überraschungsparty für ihn vor. Da dürfen natürlich auch ihre Freunde Anna und Jan nicht fehlen. Aber was braucht man eigentlich alles für so einen Geburtstag? Kuchen? Luftschlangen? Geschenke? Und wie feiert man in Polen und Tschechien? Gemeinsam mit ihrem jungen Publikum begeben sie sich auf eine Entdeckungsreise. Und weil Rübezahl so gerne Musik mag, studieren sie auch wieder viele Lieder für die Party ein, um ihm einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Nach der Premiere wird der Berggeist die Kindergärten der Region besuchen und seinen Geburtstag nachfeiern!

THEATER ZITTAU – FOYER
Sa., 11.03.2017, 15:00 Uhr – PREMIERE

 

Begegnungen im Nebel

Im beschaulichen Kaff Bílý Potok geschieht das ganze Jahr lang kaum etwas. Erst als ein illegaler Grenzgänger an der Grenze zwischen Polen und Tschechien auftaucht, gibt es Aufregung. Besonders der Bahnwärter Alois Nebel wird von den Ereignissen mitgenommen. Seit seiner Uraufführung in der vergangenen Spielzeit hat sich »Alois Nebel«, ein Eisenbahnerblues aus dem Altvatergebirge von Jaroslav Rudiš und Stefanie Witzlsperger, zum Publikumsliebling entwickelt. Die Geschichte kehrt nun auf die Zittauer Bühne zurück.

THEATER ZITTAU: Di., 24.01.2017, 19:30 Uhr
THEATER LIBEREC: Do., 26.01.2017, 19:00 Uhr
THEATER BAUTZEN: Fr., 14.04.2017, 19:30 Uhr
THEATER ZITTAU: So., 23.04.2017, 19:30 Uhr

 

Projektförderung für J-O-Ś bewilligt

Die trinationale Theaterkooperation J-O-Ś ist eines der aktuell bewilligten Projekte im „Kooperationsprogramm Sachsen-Tschechien 2014-2020“.

Noch immer waren Kunst und Kultur geeignet, Brücken über Grenzen und Kulturräume hinweg zu schlagen und Menschen zu verbinden.
So blicken auch die Theater im Dreiländereck auf eine lange Geschichte der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zurück, in der jetzt ein neues Kapitel aufgeschlagen wird. Mit der kürzlich bewilligten Förderung, die primär auf den Austausch und die Zusammenarbeit der Schauspielsparten zielt, will das Gerhart-Hauptmann-Theater gemeinsam mit dem tschechischen Kooperationspartner, dem Divadlo F. X. Šaldy Liberec, in den Jahren von 2016 bis 2019 vielfältige Projektaktivitäten realisieren. Auch der polnische Partner, das Teatr im. Cypriana Kamila Norwida aus Jelenia Góra ist weiterhin Teil der Initiative J-O-Ś, die ihren Namen den Initialen der drei markanten Berge des Dreiländerecks Ještěd-Oybin-Śnieżka verdankt.
Erst 2013 war die Zusammenarbeit in einer Vereinbarungserklärung zur Langzeitkooperation gefestigt worden. Das entsprechende Kommuniqué wird Anfang 2017 erneuert. Damit bietet sich den Theatern die Möglichkeit, das bestehende Konzept, das auf dem Austausch literarischer Werke und der Begegnung der Menschen in der Grenzregion beruht, zu verfeinern.

 

Wanderausstellung J-O-Ś Trinationales Theaterfestival D – PL – CZ

Fotograf Pawel Sosnowski begleitete bereits mehrfach das Festival am Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau mit der Kamera. Seinen Blick auf die erlebnisreichen Festivaltage präsentieren wir in einer Foto-Sonderausstellung. Im Rathaus Zittau wurde diese im Jahr 2015 zur Ballnacht offiziell eröffnet. Zwischenzeitlich »gastiert« die Ausstellung in der Wissenschaftlichen Bibliothek in Liberec, in der Hauptfiliale der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien sowie im Landratsamt in Görlitz. Im Jahr 2017 werden die Fotografien von Sosnowski dann im Finanzamt sowie in der Stadtbibliothek in Görlitz zu sehen sein.

Festival ausgezeichnet mit »EFFE Label 2015-2016«

EFFE steht für »Europe for Festivals, Festivals for Europe« und wurde von der European Festivals Association initiiert. Mit dem EFFE Label ist J-O-Ś Teil einer Festivalplattform, die europaweit Festivals miteinander verbindet, welche sich der Vermittlung ihrer Kunst in den Gemeinden und mit europäischen Werten und Zielen verschrieben haben. Neben der internen Vernetzung der internationalen Festivals steht die Sichtbarkeit und Erreichbarkeit der Festivalinformationen für einen wachsenden Kreis an Teilnehmern im Mittelpunkt der Initiative. Das Zittauer Theaterfestival wird im Festivalkatalog vertreten sein, online und in Print und erhofft sich einen noch größeren Publikumszuspruch als bisher. 2017 wird das Festival vom 18. bis 21. Mai stattfinden.

 

J-O-Ś erhält »1. Preis der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa 2014«

Die länderübergreifende Theaterinitiative J-O-Ś ist am 9. Dezember 2014 mit dem 1. Preis der Euroregion Neisse (ERN) in der Kategorie »Beste grenzüberschreitende Kooperation in Kultur/Bildung/Sport« ausgezeichnet worden. Die Intendanten der kooperierenden Theaterhäuser aus Jelenia Góra, Liberec und Zittau nahmen die Auszeichnung, eine Statue in Form eines großen Tropfens aus Glas, bei einer feierlichen Festveranstaltung in der Oblastní Galerie Liberec entgegen. Es handelt sich um einen ideellen Preis, den die Theater sehr zu würdigen wissen. »Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, bedeutet sie doch zweierlei: zum einen Bestätigung für die Arbeit vieler Menschen, die bisher geleistet wurde, und zum anderen Ansporn, um auch in Zukunft gemeinsame Projekte unter dem Motto grenzenloser Zusammenarbeit zu verwirklichen«, sagt die Zittauer Schauspielintendantin Dorotty Szalma.

Seit 2008 werden im Dreiländereck besondere grenzüberschreitende Initiativen ausgezeichnet. Eine trinationale Jury entscheidet über die Preisvergabe. Schirmherren sind Landrat Bernd Lange (D), Hejtman Martin Půta (CZ) und der Stadtpräsident von Bolesławiec Piotr Roman (PL).

Wir beglückwünschen die anderen Preisträger der Kategorie: 2. Platz Wasser- und Surfsportverein Olbersdorf (de) - Outdoor Challenge Liberec, o.s. (cz) und 3. Platz Staatsarchiv Wroclaw (pl) - Semily (cz), Jablonec nad Nisou (cz) - Liberec (cz).

Durch die ERN werden seit vielen Jahren ebenfalls regionale Projekte und Veranstaltungen gefördert, die sich durch einen stark grenzüberschreitenden Charakter auszeichnen. Auch in der neuen Förderperiode 2014-2020 werden damit die vielfältigsten Initiativen im Dreiländereck unterstützt.

Einen großen Dank auch an Landrat Bernd Lange, die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, den Deutschen Bühnenverein-Landesverband Sachsen und die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für ihre anhaltende Unterstützung.

Neue Kassenöffnungszeiten in Görlitz & Zittau

 
Dienstag bis Freitag 10:00-18:00 Uhr
Samstag 10:00-12:30 Uhr

Download

 
Das neue Spielzeitheft, unsere aktuellen Spielpläne und die Theaterzeitung GerHarT finden Sie hier
Downloads

Kartenkauf auf Rechnung

 
Für den Kartenkauf auf Rechnung nutzen Sie bitte im Spielplan den Button »RESERVIERUNG«.
Unsere Partner: