J-O-Ś

J-O-Ś – Eine trinationale Theaterkooperation

Unterzeichnung des J-O-Ś-Kommuniqués zur trinationalen Zusammenarbeit am 4.10.2013 in Jelenia Góra.

Foto: Szymon Bogacz
 
 
Dreieinigkeit zum »3LänderSpiel 2012« zeigten vor dem Zittauer Haus die damaligen Schauspielchefs der Theater in Liberec, Zittau und Jelenia Góra: Michal Lang, Carsten Knödler und Bogdan Koca.

Foto: Andreas Herrmann
 
In der Oberlausitz ist es ein langer Brauch, über die Grenzen zu schauen. In den vergangenen Jahren haben wir uns immer wieder neugierig auf die Reise begeben und Theater in Polen und Tschechien besucht. Die ersten Resultate dieser Reisen waren im Jahr 2011 bei den »Deutsch-Polnischen Theatertagen« in Zittau zu erleben. Unter dem Motto »Bei Freunden zu Gast« entstand gemeinsam mit Theatern aus Jelenia Góra (PL, Hirschberg) und Zielona Góra (PL, Grünberg) ein Festival, das von lebendigem Austausch und sinnlichen Begegnungen geprägt war.

Waren die Theater aus Jelenia Góra und Liberec (CZ, Reichenberg) im Frühjahr 2012 zum »3LänderSpiel« noch Gäste in Zittau, so luden sie dann selbst zu internationalen Festivals. Das Schauspielensemble des Gerhart-Hauptmann-Theaters präsentierte am 3. Oktober 2012 »Die Zimtläden« und am 4. Oktober 2013 »Oskar und die Dame in Rosa« beim »Jeleniogórskie Spotkania Teatralne« (Hirschberger Theatertreffen) in Polen. Im Januar 2013 gastierte das Ensemble erstmalig am Liberecer Theater. Aufführungen der Produktionen »Reality Number Six« und »Die Zimtläden« folgten vor interessiertem tschechischen Publikum.

Immer mehr Menschen unterstützen die internationale Theaterinitiative J-O-Ś (gesprochen JOSCH) und nutzen die künstlerischen Angebote in allen drei Ländern. Benannt ist die Initiative übrigens nach den drei größten Bergen des tschechisch-deutsch-polnischen Dreiländerecks: Ještěd (Jeschken) - Oybin - Śnieżka (Schneekoppe).

J-O-Ś bringt Menschen aus Polen, Tschechien und Deutschland durch die universelle Sprache der Kunst zusammen. Deshalb sind Werke aus dem Kulturgut der Nachbarländer stets Teil unseres Spielplans. »Der kleine Maulwurf« vom tschechischen Autor Zdeněk Miler verzauberte über mehrere Spielzeiten das große und kleine Publikum. Mit der Groteske »Yvonne, Prinzessin von Burgund« lernten wir den polnischen Autor Witold Gombrowicz kennen und in der deutschsprachigen Erstaufführung »The Last Sentence Before Execution« präsentierte sich der polnische Erfolgsregisseur Bogdan Koca den Zittauer Theaterbesuchern erneut mit einem eigenen Werk.

Die Spielzeit 2014/2015 stand ganz im Zeichen der Koproduktion. So kam die absurde Komödie – verfasst von polnischen, tschechischen und deutschen Autoren – mit dem Titel »Cudownie, Wundervoll, Úžasný« in allen drei Städten der Partnertheater zur Uraufführung. Inszeniert wurde das Werk mit Schauspielern aus dem Dreiländereck, denen es mithilfe eines geschickt gewählten Wortwechsels gelang, ihre Geschichte dem Publikum zu vermitteln ganz ohne sprachliche Hilfsmittel. Beim Festival 3LänderSpiel 2015 präsentierte zudem die internationale Theaterjugend mit großem Erfolg die Inszenierung »CLUB 27« als Ergebnis ihrer eineinhalbjährigen Zusammenarbeit.

Als eine der Wiederaufnahmen in der Spielzeit 2015/2016 kommt »Cudownie, Wundervoll, Úžasný« erneut in Liberec, Zittau und Jelenia Góra zur Aufführung. »Singt mit! Kinderlieder im 3LänderEck« lautet seit dem 5. Dezember die Aufforderung an das kleine Publikum, denn seither gastiert die mobile Produktion »Der Berggeist« in den Kindergärten der Region. Die Nachbarsprachen über das gemeinsame Singen kennenzulernen, ist Ziel des Projektes und so trällern Rübezahl und seine Freunde auf der Wanderschaft durch das Riesengebirge mit den kleinen Gästen bekannte und neue Lieder. Ende April 2016 begeben wir uns dann auf eine imaginäre Bahnreise ins Altvatergebirge, in die Heimat des einsamen Bahnwärters »Alois Nebel«. Nach der gleichnamigen Graphic Novel von Jaroslav Rudiš und Jaromír 99 entsteht für das Schauspielhaus Zittau eine neue Bühnenadaption. Mit dem J-O-Ś Partnertheater aus Liberec wird diese gemeinsam realisiert. Beim Festival 3LänderSpiel 2016, vom 26. bis 28. Mai, nimmt Nebel die Rolle des tschechischen Kulturbotschafters ein. Darüber hinaus wird das Festivalprogramm 2016 bereichert durch vielfältigste Schauspielkünste aus dem Nachbarland Polen.

Projektkoordination J-O-Ś
Ricarda Böhme
Tel.: 0049 (0)3583 770533
E-Mail: j-o-s@g-h-t.de

Mit freundlicher Unterstützung der

 

Kartenkauf auf Rechnung

 
Für den Kartenkauf auf Rechnung nutzen Sie bitte im Spielplan den Button »RESERVIERUNG«.

Download

 
Das neue Spielzeitheft, unsere aktuellen Spielpläne und die Theaterzeitung GerHarT finden Sie hier
Downloads
Unsere Partner: