Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GHT | Musiktheater | Schauspiel | Tanz | Neue Lausitzer Philharmonie - Spielplan

MODIMIDOFRSASO
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

INFORMATIONEN

Sa

19.03.

  • 19:30
  • Großer Saal/Görlitz
  • ab 10,00 EUR
Karten nicht verfügbar

BESETZUNG

Konzept, Inszenierung Choreografie: Dan Pelleg, Marko E. Weigert
Choreografische Mitarbeit: Tanzcompany
Bühne: Britta Bremer
Kostüm: Markus Pysall
Lichtdesign: Marko E. Weigert
Sounddesign: Dan Pelleg
Regieassistenz/Inspizienz: René Rosner
Musikalische Probenassistenz: Ewa Zacharczyk-Kowal

Tanzcompany:
Seth Buckley, Francisco García Martínez, Carlos Perez González, Nora Hageneier, Alina Jaggi, Mami Kawabata, Martin Schultz Kristensen, Shannon Leypoldt, Meng Ting Liu, Itxasai Mediavilla Jimenez, Dan Pelleg, Amit Preisman, Marko E. Weigert
 

Wonach suchen Sie?

Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12

AQUA

Tanzstück von Dan Pelleg und Marko E. Weigert

 

»AQUA« Trailer (GHT) from creoflux on Vimeo.



Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Etwa 70 Prozent der Erdoberfläche werden von Wasser bedeckt. Seit jeher profitieren die Menschen auf die eine oder andere Art vom Wasser. Doch bietet es nicht nur die Lebensgrundlage für alle Lebewesen, sondern entzieht sie ihnen auch. Der Respekt vor der Kraft der Natur beflügelte aber auch die Fantasie und Neugierde der Menschen.

In Mythen und Religion spielt das Lebenselixir eine wichtige Rolle. Obwohl Wasser uns als etwas Alltägliches und Selbstverständliches erscheint, sollten wir nicht vergessen, welch hohes Gut es darstellt und dass ein großer Teil der Menschheit keineswegs im Überfluss darüber verfügt.

»Vor allem die die Wahrnehmung von Wasser durch unsere Sinne – sein Klang, sein Anblick, und besonders seine Haptik, inspirieren die Tanzcompany, sich mit dem Thema zu beschäftigen und daraus den neuen Tanzabend »AQUA« zu kreieren.«
Dan Pelleg, Chefchoreograf

Rezension zum Stück: Sächsische Zeitung


GHT: "Sommertheater im Stadthallengarten" (Pitch Video) from creoflux on Vimeo.



Fotos: Marlies Kross
 
Das Prinzip aller Dinge ist Wasser; aus Wasser ist alles, und ins Wasser kehrt alles zurück.
Thales von Milet (um 625 - 545 v. Chr.)

Wasser gibt nach, aber erobert alles. Wasser löscht Feuer aus oder, wenn es geschlagen zu werden droht, flieht es als Dampf und formt sich neu. Wasser spült weiche Erde fort oder, wenn es auf Felsen trifft, sucht es einen Weg, sie zu umgehen. Es befeuchtet die Atmosphäre, so dass der Wind zur Ruhe kommt. Wasser gibt Hindernissen nach, doch seine Demut täuscht, denn keine Macht kann verhindern, dass es seinem vorbestimmten Lauf zum Meer folgt. Wasser erobert durch Nachgeben; es greift nie an, aber gewinnt immer die letzte Schlacht.
Aus dem 11. Jahrhundert. Verfasser unbekannt.
9 Bewertung(en) (5,00 Sterne)
 
9
Kommentare
Christine Burbaum
Jetzt musste ich 63 Jahre alt werden, um so was tolles zu sehen... und am liebsten würde ich es jetzt gleich noch mal ansehen. Danke es was so toll!(19.03.2016 - 22:06 Uhr)
gerit
ich bin extra aus dresden in meine alte heimat gekommen und es hat sich so gelohnt. einen großen dank an alle beteiligte. es war einfach wunderbar. wie wäre es mit einigen gastauftritten in dresden?(25.10.2015 - 13:46 Uhr)
Zittauer
Ihr seid fantastisch !!!(29.09.2015 - 15:45 Uhr)
Familie aus Görlitz
Ein rundum gelungenes Stück! Die Darstellung ging viel zu schnell zu Ende, selbst unsere kleinen Kinder waren hin und weg. Wir würden das Stück jederzeit wieder anschauen und sind auch noch nach Tagen von den Eindrücken ganz begeistert!(30.03.2015 - 10:54 Uhr)
4 Freunde MuJ GuT
Wahnsinn, diese Schönheit, Kraft und Anmut........
Die 90 Minuten vergingen wie im Flug und ich hätte am liebsten die Replay-Taste gedrückt, um alles noch einmal genießen zu können. Die Freude, die wir beim Ansehen verspürten, gab es sicherlich auch bei den Proben für dieses Stück.
Einige Fragen hätte ich schon gehabt: wie kalt oder warm empfanden die Tänzer das Wasser oder war es anstrengender im Wasser zu tanzen, als sonst auf trockenem Boden?
Wir bedanken uns für ein ganz besonderes Ereignis, von dem wir noch lange vielen Kunstbegeisterten vorschwärmen werden.
(01.02.2015 - 08:52 Uhr)
Peter
Gestern habe ich mich auf den Besuch vorbereitet. Heute morgen habe ich meiner Frau vorgeschwärmt welch "tolle"Tänzer uns ab 15.00 Uhr erwarten.
Ihr ward einmalig schön, kraftvoll, mit sicherem Humor, sportlich und artistisch, liebend weich ... Danke !!!
Kennt Ihr: "Liebe Leute , merkt Euch das,
ohne Wasser wär´,unsre Welt,
ein leeres Fass " ? einarbeitbar...? Osten !!!!
(25.01.2015 - 20:35 Uhr)
görlitzer
Was für ein Programm, die Companie auf die Bühne und ins Wasser gebracht hat - ganz großes Kino! Danke, Danke(25.01.2015 - 13:26 Uhr)
Thomas Kölzer
Was soll ich sagen, außer: DANKE!!!
Hier ist der ganz große Sprung gelungen und ich bin mit Freude und Stolz aus dem Theater gegangen. Freude über die unvergesslichen Bilder und Stolz, weil ich an der Premiere einer solchen Leistung teilhaben durfte!
Die Verbindung von kraftvollem Tanz, fantastischen Effekten, künstlerischen Elementen und dem Element Wasser als wesentlicher Mittelpunkt des Lebens... dies alles verläuft zu einem kunstvollen Bild wie es hätte schöner nicht sein können.
Eine Meisterleistung!!!! Tausend Dank an die Tanzcompany und "bitte weiter so"! Von solch schönen Abend bekommt man nie genug! Glückwunsch und mein Tipp an alle Interessierten: Möglichst gleich Karten für zwei Vorstellungen kaufen, denn nach dem ersten Besuch will man unbedingt alles noch einmal sehen! ;-)
(18.01.2015 - 18:21 Uhr)
Stephan
Was für ein Abend, was für ein Erlebnis. Man denkt sich ja immer, nach jeder Premiere von euch: Das können die nicht mehr steigern, aber DOCH!" Ein Abend mit so viel Komik, dass sich teilweise die Sitze gebogen haben...Vielen Dank dafür!(18.01.2015 - 12:47 Uhr)
  • Bewertung
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Regeln für Kommentare auf der Homepage
Wir behalten uns vor, Beiträge (Links eingeschlossen) ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt ehrverletzend, jugendgefährdend, pornographisch, strafbar, oder anderweitig inakzeptabel ist.
Ein sinnvoller und vollständiger Eintrag im Eingabefeld »Name« (Vor- und Zuname) ist erforderlich. Anonyme oder mit einem Fantasie-Pseudonym abgegebene Kommentare werden ebenfalls gelöscht.
Unsere Partner: