0
MENÜ SCHLIESSEN
  • Ausstattung/Bühnenbild & Kostüm

ÄNN (Gast)

Foto: Marko E. Weigert
ÄNN wurde in Berlin geboren, wuchs dort auf und studierte nach dem Abitur und einem praktischen Jahr am Hans-Otto-Theater Potsdam an der Kunsthochschule Berlin Weißensee Szenografie. In dieser Zeit erarbeitete sie eigene Stücke, welche sie selbst aufführte. Ihr Studium umfasste die Fächer Malerei, Grafik, Fotografie und Bildhauerei. Nach 10 Semestern erhielt sie ihr Diplom als Bühnen- und Kostümbildner.

Bereits während des Studiums arbeitete sie mit der Choreografin Birgit Scherzer und den Regisseuren Martin Meltke und Peter Konwitschny, welcher sie 1987 ans Landestheater Halle holte. Mit ihren Bühnenbildern und Kostümen für große Opern wie »Rusalka«, »Fidelio«, »Croesus« und dem Ballett »Ein Sommernachtstraum« feierte sie erste Erfolge. Preise und Anerkennungen erhielt sie ebenfalls für die zahlreichen Arbeiten am Staatstheater Schwerin u. a. »Der Kirschgarten«, »Der zerbrochene Krug«, »Penthesilea« und »Othello«, welcher zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurde Es folgten Engagements an großen Häusern in der Schweiz und Österreich, In Deutschland wirkte sie u. a. am Staatstheater Saarbrücken, am Maxim Gorki Theater Berlin, an der Komischen Oper Berlin und den Münchner Kammerspielen. Sie lebte und arbeitete mehrere Jahre in Lyon und Paris; eine Einladung der Ballett-MET führte sie in die USA.

Obwohl ihr Œuvre für Schauspiel, Tanz und Oper inzwischen weit über 100 Ausstattungen umfasst, sind ihre Ideen und Entwürfe immer wieder überraschend. Die Räume, die sie in produktivem Zusammenspiel mit den Regisseuren entwickelt, sind phantasivoll und sinnlich. Nichts ist zufällig oder überflüssig, das gemeinsame Konzept ist die Grundlage der Visualisierung, ohne sich überzustülpen. Ihre Räume lassen der Bewegung, dem Text und der Musik Raum. Ihre Kostüme lassen den Darstellern Freiheit. Ihre Bilder geben den Inhalten des Stückes und der Intention des Teams Form. Auch wenn wenig Mittel zur Verfügung stehen, achtet sie auf hohes handwerkliches Niveau und zaubert in dem jeweils gesetzten Rahmen das Bestmögliche.

Neben ihrer freiberuflichen Tätigkeit an den verschiedenen Theatern entwirft ÄNN Plakate und Programmhefte, zeichnet Comics und ist künstlerisch in Bereichen der Malerei, Grafik und Steinbildhauerei aktiv. Seit dem Jahr 2007 unterhält sie in Berlin das »ATELIER für Wildes DENKEN«.

Im Jahre 1988 holte Klaus Arauner ÄNN das erste Mal an das Theater Görlitz, um die Inszenierung »Così fan tutte« auszustatten. Das war der Beginn einer intensiven und produktiven Partnerschaft. Die Zusammenarbeit dieser beiden Künstler setzte sich in zahlreichen Inszenierungen fort. Genannt seien hier auszugsweise »Don Giovanni«, »La Traviata«, »Das Märchen vom Zaren Saltan«, »Tiefland«, »Schwanda, der Dudelsackpfeifer« und »Kleider machen Leute«.
In die freundliche Stadt Görlitz und ihr schönes Theaterhaus kommt ÄNN immer wieder gern.

Auch die kleine Form interessiert sie. Mit dem Regisseur Frieder Venus hat sie an der deutschen Erstaufführung des musikalischen Schauspiels »Papageno in der U-Bahn« gearbeitet, welches in der Spielstätte Apollo zu sehen war.

Am GHT übernahm sie weiterhin die Ausstattung in »Powder Her Face«, »Der Notenflüsterer« (2017) und »Die Entführung aus dem Serail« (2018) und ist in dieser Spielzeit für die Ausstattung der Oper »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny« verantwortlich.


Weitere Informationen

Unsere Kassenöffnungszeiten in Görlitz & Zittau

Di. bis Fr. 10:00–13:00 Uhr und 14:00–18:00 Uhr | Sa. 10:00–12:30 Uhr

Downloads

Das neue Spielzeitheft, unsere aktuellen Spielpläne und die Theaterzeitung GerHarT finden Sie hier
Downloads

Kartenkauf auf Rechnung

Für den Kartenkauf auf Rechnung nutzen Sie bitte im Spielplan den Button »RESERVIERUNG«.
Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN