0
MENÜ SCHLIESSEN
  • Geschäftsführung & Leitung<

Andrea Sanguineti

Generalmusikdirektor und Chefdirigent

Foto: Pawel Sosnowski
Sein Debüt gab der junge Italiener im Jahre 2008 am Pult des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover. Seitdem hat er an verschiedenen europäischen Opernhäusern etliche Neuproduktionen und Wiederaufnahmen geleitet. Als Gastdirigent hat er jüngst an der Staatsoper Hannover, an der Oper in Lissabon, dem Nationaltheater Mannheim, dem Staatstheater Braunschweig, dem RSO Radio Symphonie Orchester Wien, dem Bejing Music Festival in China und dem Orchestra del Carlo Felice in Genua dirigiert. In der Spielzeit 2017/18 wird er Produktionen und Konzerte an der Oper Leipzig, am Teatro Massimo Bellini in Catanien, an der Opéra de Rouen-Haute Normandie und an der Oper Graz übernehmen.

Sein weit gefächertes Opernrepertoire reicht von Operetten wie "Die Fledermaus” oder “die Lustige Witwe" über zahlreiche Rossini-, Verdi-, Donizetti- und Puccini-Opern bis hin zum deutschen Musikdrama wie beispielsweise Wagners "Tristan und Isolde“ oder Korngolds „Die Tote Stadt“. Hierbei hat er bereits mit international renommierten Künstlern wie Annette Dasch, Lucio Gallo, Franco Farina, Stefania Bonfadelli, Christiane Bösinger, Albert Pesendorfer, Silvia Tro Santafé oder Simone Alaimo zusammengearbeitet.

Studiert hat Andrea Sanguineti Klavier und Komposition am Konservatorium in Genua und anschließend Dirigieren an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien wie auch am Mailänder Konservatorium "G. Verdi". Dort machte er als einer der jüngsten Nachwuchstalente im Alter von nur 23 Jahren im Fachbereich Orchesterdirigieren sein Diplom. Im Anschluss an sein Engagement an der Niedersächsischen Staatsoper Hannover wurde er 2011 zum ersten Kapellmeister und stellvertretenden GMD ans Pult des Mainfranken Theaters in Würzburg berufen.‎

In der Spielzeit 2015/2016 dirigierte Andrea Sanguineti die Philharmonischen Konzerte »Auftakt«, »Turangalîla«, »Auf zum Tanz«, »Belcanto«, »West Side Story« und »Kraftvoll«. Im Bereich Musiktheater dirigierte er die romantische Oper »Der Freischütz« sowie Gaetano Donizettis »L’elisir d’amore – Der Liebestrank«.

In der Spielzeit 2016/2017 dirigiert er die Philharmonischen Konzerte »Festklänge«, »Requiem«, »Beethoven-Zyklus I« und »Beethoven-Zyklus II«. Im Bereich Musiktheater übernimmt er u. a. die Operette »Wiener Blut«, »Nacht der Geheimnisse« - zwei Opernkomödien, den Tanzabend »Sacre« im Stadthallengarten und die Kammeroper »Powder Her Face«.

Downloads

Das neue Spielzeitheft, unsere aktuellen Spielpläne und die Theaterzeitung GerHarT finden Sie hier
Downloads

Kartenkauf auf Rechnung

Für den Kartenkauf auf Rechnung nutzen Sie bitte im Spielplan den Button »RESERVIERUNG«.

Kassenöffnungszeiten in Görlitz & Zittau

Dienstag bis Freitag 10:00-18:00 Uhr
Samstag 10:00-12:30 Uhr