0
MENÜ SCHLIESSEN
  • Rezensionen
Foto: Artjom Belan

»Die Dreigroschenoper« - Ines Eifler - Sächsische Zeitung

Wie Abgründe befreien können

Die Dreigroschenoper im Stadthallengarten ist eine lohnende Alternative zu Sommerkomödien. Und passt in unsere Zeit.

(...) Schauspielintendantin Dorotty Szalma gelingt im Görlitzer Stadthallengarten eine ganz wunderbare Inszenierung des Erfolgsstückes von Bertolt Brecht und Kurt Weill (...)

(...) Die Besetzung konnte kaum besser gelingen, vor allem die Frauen sind in Spiel und Gesang unglaublich stark: Martha Pohla, die als Macheath’ Braut Polly Peachum in wildgeblümtem Pink mit ihrer rauen Sprech- und tiefen Gesangsstimme fasziniert. (...)

(...) dafür aber wirken Lieder wie das Eifersuchtsduett mit der Sopranistin Anna Gössi als vorgeblicher Schwangerer Lucy umso kontrastreicher und ergreifender. (...)

(...) Die Sopranistin Annett Luig, Gast am Gerhart-Hauptmann-Theater, spielt Pollys Mutter Celia (...)
(...) Es ist eine Freude, ihr dabei zuzusehen. (...)

(...) Peachum wiederum wird von Hans-Peter Struppe gespielt. Auch dieser kam als Darsteller und Sänger schon lange nicht mehr so gut zur Geltung wie in der Rolle des Mannes in schwarzem Ledermantel und Baskenmütze (...)

(...) Ji-Su Park als Macheath, genannt Mackie Messer, gelingt es, die Ambivalenz dieses geschickten Täuschers mit seiner Stimme und seiner Haltung deutlich zu machen (...)

(...) Zwölf Musiker, vor allem Bläser, begleiten den Chor und die Sänger unter der Leitung von Ulrich Kern. Zu manchen Liedern spielt Olga Dribas allein Klavier (...)

(...) Dem ganzen Ensemble applaudierte das Premierenpublikum lange und heftig. (...)

Ines Eifler, Sächsische Zeitung, 24.06.2019

Unsere Kassenöffnungszeiten in Görlitz & Zittau

Di. bis Fr. 10:00–13:00 Uhr und 14:00–18:00 Uhr | Sa. 10:00–12:30 Uhr

Downloads

Das neue Spielzeitheft, unsere aktuellen Spielpläne und die Theaterzeitung GerHarT finden Sie hier
Downloads

Kartenkauf auf Rechnung

Für den Kartenkauf auf Rechnung nutzen Sie bitte im Spielplan den Button »RESERVIERUNG«.
Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN