0
MENÜ SCHLIESSEN

Die rechte und die linke Hand des Teufels

Bühnenstück nach dem gleichnamigen Film mit Bud Spencer und Terence Hill

 
Bambi, oder auch, da er Linkshänder ist und zwei ­Fäuste als zielsichere schlagende Argumente hat, »die linke Hand des Teufels«, gibt sich einer Kleinstadt als amtierender Sheriff aus, um sich vor dem Gesetz zu verstecken, da er glaubt, den rechtmäßigen Sheriff erschossen zu haben. Zudem plant er einen Überfall, für den er aber noch auf die Ankunft zweier Kollegen warten muss. Vorher jedoch erscheint sein Bruder Trinity, wegen seines geschickten Umgangs mit dem Revolver auch unter dem Namen »die rechte Hand des Teufels« bekannt und berüchtigt. In dem anfangs ­beschaulich anmutenden kleinen Städtchen wird es ­jedoch schnell ungemütlich, da ein dort ansässiger skrupelloser Grundbesitzer die sich neu ­ansiedelnden Mormonen vertreiben will. Trinity, schnell verliebt in zwei Mormonenmädchen und entschlossen, beide zu heiraten, überredet seinen widerwilligen und etwas denkfaulen ­Bruder, ihm bei dem Kampf um Freiheit und gegen Unrecht zu helfen.

Nach dem ersten Teil »Vier Fäuste für ein Halleluja« gibt es nun ein Wiedersehen mit den ungleichen Brüdern ­Bambi und Trinity. Nach den harten Italowestern der 1960er ­Jahre war »Die rechte und die linke Hand die Teufels« der erste Western mit Bud Spencer und Terence Hill, der als ­Komödie konzipiert war und seinen Charme aus flotten Sprüchen und deftigen Prügelszenen bezog.
 
 
Bewertung(en) (0,00 Sterne)
 
0
Kommentare
MODIMIDOFRSASO
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
 

Nützliche Hinweise in der Coronazeit!

Hier finden Sie hilfreiche Informationen bzgl. der geltenden Coronamaßnahmen: Maßnahmen/Hinweise

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Öffnungszeiten Theaterkassen

Um eine Ausbreitung des Coronavirus so gut es geht, zu verhindern, sind unsere Theaterkassen für den täglichen Besucherverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Unser Besucherservice ist telefonisch unter 03581/474747 zu erreichen oder per E-Mail unter service@g-h-t.de. Ihre Karten erhalten Sie an der Abendkasse. Die Theaterkassen öffnen in Görlitz 30min vor Vorstellungsbeginn und in Zittau 1h vor Beginn der Veranstaltung.

telefonische Erreichbarkeit:
Mo. bis Fr. 09:00–15:00 Uhr

Unser Partner

Downloads

Das neue Spielzeitheft, unsere aktuellen Spielpläne und die Theaterzeitung GerHarT finden Sie hier
Downloads

Kartenkauf auf Rechnung

Für den Kartenkauf auf Rechnung nutzen Sie bitte im Spielplan den Button »RESERVIERUNG«.
Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN