0
MENÜ SCHLIESSEN

Prah

Tragikomödie von György Spiró

 
Alle Träume scheinen wahr zu werden für ein älteres Ehepaar, das alle richtigen Zahlen auf ihrem Lottoschein angekreuzt hat. Doch die beiden, die bislang in Armut lebten, sind mit ihrem plötzlichen Reichtum nun völlig überfordert. Da wandert der Lottoschein von der Kakaodose hinter den Fernseher und zurück, nur, damit ihn niemand finden kann. Aber ist das Geld die Aufregung wert?

Die absurden Situationen, in die sich das Paar immer wieder begibt und die eigenen Zwänge der beiden hat György Spiró in seiner Tragikomödie zu einem witzigen und nachdenklich machenden Geschehen verflochten. Und am Ende bleibt die Frage: Wie würde ich damit umgehen?
 
 
Bewertung(en) (0,00 Sterne)
 
0
Kommentare
  • Bewertung
Regeln für Kommentare auf der Homepage
Wir behalten uns vor, Beiträge (Links eingeschlossen) ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt ehrverletzend, jugendgefährdend, pornographisch, strafbar, oder anderweitig inakzeptabel ist.
Ein sinnvoller und vollständiger Eintrag im Eingabefeld »Name« (Vor- und Zuname) ist erforderlich. Anonyme oder mit einem Fantasie-Pseudonym abgegebene Kommentare werden ebenfalls gelöscht.
MODIMIDOFRSASO
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

INFORMATIONEN

Fr

24.03.

  • 19:30
  • Theater Zittau hinterm Vorhang

BESETZUNG

Regie: Christine Wipplinger
Ausstattung: Gretl Kautzsch
Dramaturgie: Kerstin Slawek

Frau: Sabine Krug
Mann: Tilo Werner
 

Download

Das neue Spielzeitheft, unsere aktuellen Spielpläne und die Theaterzeitung GerHarT finden Sie hier
Downloads

Kartenkauf auf Rechnung

Für den Kartenkauf auf Rechnung nutzen Sie bitte im Spielplan den Button »RESERVIERUNG«.

Neue Kassenöffnungszeiten in Görlitz & Zittau

Dienstag bis Freitag 10:00-18:00 Uhr
Samstag 10:00-12:30 Uhr