0
MENÜ SCHLIESSEN

Nomaden der Sprache

Matinee mit Olga Grjasnowa und Artur Becker

 
Die interkulturelle Vielfalt ist in den letzten 30 Jahren zum wichtigen Kennzeichen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur geworden. Die Migrationsbewegungen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts haben in Deutschland eine Reihe von Autoren und Autorinnen hervorgebracht, die sich als Vertreterinnen und Vertreter einer neuen, hybriden Kultur verstehen. Obwohl sie häufig mit bzw. zwischen zwei gleichberechtigten Kulturräumen und Sprachen leben, wählen sie das Deutsche als Literatursprache. Inwieweit bestimmt und verändert die Erfahrung der Migration ihre Themen? Inwieweit bereichert sie ihre Sprachbilder? Wie funktioniert das literarische Schreiben in einer Sprache, die nicht die Muttersprache ist? Darüber sprechen wir mit den in Polen geborenen Schriftsteller Artur Becker und der aus Aserbaidschan stammenden Autorin Olga Grjasnowa.

Artur Becker, geboren 1968 in Bartoszyce lebt seit 1985 in Deutschland. Becker schreibt Romane, Erzählungen und Essays. Zuletzt veröffentlichte er den Essayband Kosmopolen. Auf der Suche nach einem europäischen Zuhause. Für sein Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis und dem DIALOG-Preis. Im Frühjahr 2019 erscheint sein neuester Roman Drang nach Osten.

Olga Grjasnowa, geboren 1984 in Baku, Aserbaidschan, wuchs im Kaukasus auf. 1996 emigrierte die Familie nach Deutschland. Für ihren Debütroman Der Russe ist einer, der Birken liebt (2012) wurde sie mit dem Klaus-Michael-Kühne-Preis und dem Anna-Seghers-Preis ausgezeichnet. 2014 folgte der Roman Die juristische Unschärfe einer Ehe. Beide wurden für die Bühne dramatisiert. Gott ist nicht schüchtern (2017) ist Grjasnowas jüngster Roman.

Moderation: Prof. Dr. Monika Wolting, Institut für Germanistik, Universität Wrocław
Bewertung(en) (0,00 Sterne)
 
0
Kommentare
Regeln für Kommentare auf der Homepage
Wir behalten uns vor, Beiträge (Links eingeschlossen) ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt ehrverletzend, jugendgefährdend, pornographisch, strafbar, oder anderweitig inakzeptabel ist.
Ein sinnvoller und vollständiger Eintrag im Eingabefeld »Name« (Vor- und Zuname) ist erforderlich. Anonyme oder mit einem Fantasie-Pseudonym abgegebene Kommentare werden ebenfalls gelöscht.
MODIMIDOFRSASO
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

INFORMATIONEN

So

15.04.

  • 11:30
  • Apollo Görlitz
 

Adventskalender 2018

Langes Warten bis Weihnachten? Nicht mit uns!
Wir verkürzen die Wartezeit mit exklusiven Einblicken hinter die Kulissen.
Schnell nachsehen ...

Downloads

Das neue Spielzeitheft, unsere aktuellen Spielpläne und die Theaterzeitung GerHarT finden Sie hier
Downloads

Kartenkauf auf Rechnung

Für den Kartenkauf auf Rechnung nutzen Sie bitte im Spielplan den Button »RESERVIERUNG«.

Kassenöffnungszeiten in Görlitz & Zittau

Dienstag bis Freitag 10:00–18:00 Uhr
Samstag 10:00–12:30 Uhr

Neue Kassenöffnungszeiten in Görlitz & Zittau ab Januar 2019

Dienstag bis Freitag
10:00–13:00 Uhr
14:00–18:00 Uhr

Samstag
10:00–12:30 Uhr
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN