0
MENÜ SCHLIESSEN

Ein Abend für Manfred Krug

mit Uschi Brühning, Fanny Krug, Thomas Putensen, Charles Brauer, und der Manfred Krug Band

 
Lieblingssongs von und für Manfred Krug erklingen am heutigen Sonntag in einer berührenden Hommage an Manfred Krug.

Charles Brauer
, Krugs langjähriger Tatort-Partner, führt durch das Programm und hat u. a. die eine oder andere noch nicht bekannte Anekdote zu erzählen. Tochter Fanny Krug sowie Krugs langjährige Bühnenpartnerin Uschi Brüning bringen gemeinsam mit Thomas Putensen und der altbewährten Manfred Krug Band viele Lieblingssongs wie »Sonntag«, »Wann sag wann« oder »Baby It’s cold outside« des Schauspielers zu Gehör. Man kann an den Interpretationen gut erkennen, wie sich der Zeitgeist verändert hat. Alle Beteiligten haben sich in Krugs Welt begeben, die Gefühle hinter den Geschichten aufgespürt und ihre eigene Version der Manne-Krug-Songs erstellt. Und gerade deshalb tritt Manfred Krug hinter diesen Aufnahmen hervor und ist so gegenwärtig wie nie.

An diesem leisen, melancholischen, besinnlichen, aber durchaus auch heiteren Abend wird Manne Krug gefeiert. Alle klug pointierten Texte, die an diesem Abend gesungen werden, hat Krug erdichtet. Die Melodien stammen zum großen Teil aus der Feder von Günther Fischer.

Auf einer 5 x 3 m großen Videowand sind Ausschnitte, Bilder und Videoclips der letzten Studioaufnahmen von Manfred Krug zu sehen und vielleicht gelingt es sogar, dass »Manne« ein Duett mit seiner Tochter Fanny und/oder Uschi Brüning singt.

Seine langjährigen Musiker haben sich zur Freude aller bereit erklärt, auch bei dem Konzert im Theater Görlitz mitzuwirken. So sorgt die Manfred Krug Band für den unverwechselbaren Sound mit Wolfgang (Zicke) Schneider am Schlagzeug, der wohl alle Krug-Konzerte begleitet hat, Andreas Bicking an Saxofon und Flöte, von ihm stammen die meisten Arrangements dieses Abends, Matthias Bätzel am Piano und Tom Götze am Bass.

Ganz aktuell ist auch eine neue CD von Manfred Krug und dem Günther Fischer Quintett unter dem Titel »Noch nicht ganz weg – Das letzte DDR-Konzert« erschienen, mit einem Live-Mittschnitt aus dem Theater Wismar bevor Manfred Krug die DDR verlassen hat, natürlich restauriert und neu gemastert. ‎
Bewertung(en) (0,00 Sterne)
 
0
Kommentare
Regeln für Kommentare auf der Homepage
Wir behalten uns vor, Beiträge (Links eingeschlossen) ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt ehrverletzend, jugendgefährdend, pornographisch, strafbar, oder anderweitig inakzeptabel ist.
Ein sinnvoller und vollständiger Eintrag im Eingabefeld »Name« (Vor- und Zuname) ist erforderlich. Anonyme oder mit einem Fantasie-Pseudonym abgegebene Kommentare werden ebenfalls gelöscht.
MODIMIDOFRSASO
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

INFORMATIONEN

So

06.10.

  • 19:00
  • Großer Saal/Görlitz
  • ab 49,90 EUR
 

Unsere neuen Kassenöffnungszeiten in Görlitz & Zittau

Di. bis Fr. 10:00–13:00 Uhr und 14:00–18:00 Uhr | Sa. 10:00–12:30 Uhr

Downloads

Das neue Spielzeitheft, unsere aktuellen Spielpläne und die Theaterzeitung GerHarT finden Sie hier
Downloads

Kartenkauf auf Rechnung

Für den Kartenkauf auf Rechnung nutzen Sie bitte im Spielplan den Button »RESERVIERUNG«.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN