0
     

    Foto: Pawel Sosnowski

    Internationaler JugendTheaterTag in Zittau

    Am 20. Juni trafen sich auf der Hinterbühne des Zittauer Theaters junge Theaterbegeisterte aus Deutschland, Polen und Tschechen und stellten ihre jüngsten Projekte vor. Nachdem die Jugendlichen sich im Rahmen des J-O-Ś-Festivals zum ersten Mal zu einem mehrtägigen Workshop trafen, präsentierten sie beim Internationalen JugendTheaterTag die Ergebnisse dieses ersten Zusammentreffens.

    Die Jugendlichen setzen sich künstlerisch damit auseinander, was es bedeutet, fremd zu sein, sich fremd zu fühlen und dem Fremden zu begegnen. Der Prozess des Kennenlernens und miteinander Arbeitens wird mit der Kamera dokumentieren, sodass in der späteren Inszenierung die Jugendlichen auf der Bühne mit ihrem vergangenen »Ich« konfrontiert werden und ihre Entwicklung für sie selbst, aber auch für das Publikum direkt sichtbar wird.
    Die J-O-Ś Jugend selbst existiert seit 2014 als trinationales Theaterprojekt zur Einbindung von Amateuren und semiprofessionellen Jugendtheatergruppen aus Deutschland, Polen und Tschechien.

    Als zweiten Beitrag zum Internationalen JugendtheaterTag präsentierte der JugendTheaterClub vom Partnertheater aus Jelenia Góra Auszüge aus »Der verrückte Floh« vom polnischen Kinderliteraturautor Jan Brzechwa, der die Schwierigkeiten der polnischen Aussprache meisterhaft in seinen Texten verarbeitete.

    THEATER ZITTAU
    20.06.2017, ab 12:00 Uhr – Theater hinterm Vorhang – Eintritt frei!‎
     
     
    DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
    Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
    Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen