0
 

Simplicius Simplicissimus

Drei Szenen aus seiner Jugend nach Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen von Hermann Scherchen, Wolfgang Petzet und Karl Amadeus Hartmann
Samstag24.06.
  • 19:30 Uhr
  • Haus Görlitz Großer Saal
  • Musiktheater
  • ab 15,00 EUR
  • iCalendar

Vor plündernden und mordenden Soldaten in den Schlachten des Dreißigjährigen Krieges flüchtet ein naiver Bauernjunge zu einem Einsiedler. Dieser gibt ihm wegen seiner Ahnungslosigkeit und Einfalt den Namen Simplicius Simplicissimus, der Allereinfältigste. Nach dem Tod des Einsiedlers wird Simplicius an den Hof des Gouverneurs verschleppt, wo man ihn als Hofnarren hält. Simplicius berichtet der im Überfluss lebenden Hofgesellschaft von den Gräueltaten ihrer Soldaten, doch die fühlt sich von der grausamen Wahrheit lediglich erheitert. Dann aber wird sie bei einem von Simplicius vorhergesagten Aufstand von revoltierenden Bauern getötet. Zurück bleibt allein Simplicius.

Karl Amadeus Hartmanns Oper basiert auf dem Roman Der abentheuerliche Simplicissimus Teutsch von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen aus dem Jahr 1668/­69, einem Buch, das heute als erster Abenteuerroman der Weltliteratur gilt. In ihm schildert Grimmelshausen die Ereignisse des Krieges aus der Sicht eines naiv-unschuldigen Kindes. Angesichts der Erfahrungen des ersten Weltkrieges erkannte Hartmann in den 1930er-Jahren die Aktualität des Stoffes. Im jungen Simplicius sieht der Komponist den unheroischen Menschen, den reinen Tor inmitten einer grausamen und von Krieg geprägten Welt. Und dennoch glaubt der Komponist an ein gutes Ende: „Hält man der Welt den Spiegel vor, sodass sie ihr grässliches Gesicht erkennt, wird sie sich vielleicht noch einmal eines Besseren besinnen. Trotz aller politischen Gewitterwolken glaube ich an eine bessere Zukunft. Das soll die Schluss-Apotheose in meinem Simplicius ausdrücken.“ ‎‎
Besetzung
Regie & Ausstattung

Musikalische Leitung
Ulrich Kern

Regie
Andreas Rosar

Ausstattung
N. N.

Dramaturgie
André Meyer
Bewertungen & Kommentare
Noch keine Bewertungen/­Kommentare vorhanden!
Sei der Erste der kommentiert!
Ihr Kommentar:
Regeln für Kommentare auf der Homepage
Wir behalten uns vor, Beiträge (Links eingeschlossen) ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt ehrverletzend, jugendgefährdend, pornographisch, strafbar, oder anderweitig inakzeptabel ist.
Ein sinnvoller und vollständiger Eintrag im Eingabefeld »Name« (Vor- und Zuname) ist erforderlich. Anonyme oder mit einem Fantasie-Pseudonym abgegebene Kommentare werden ebenfalls gelöscht.
 
 
DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen