0
     

    Von Null auf HundertDas Junge Konzert zum Stadtjubiläum »950 Jahre Görlitz«

    Hillary hatte sofort Pläne entwickelt. »Alles, aber auch alles, was im letzten Jahr nicht stattfinden konnte, werden wir nun nachfeiern«, hatte sie eifrig gerufen. »Sommerferienbeginn und -ende, Erntedank, Weihnachten, die Adventszeit, Silvester, sogar zweimal Ostern und Pfingsten! Und dann noch hunderte von Geburts- und Namenstagen der Kinder, von den Besuchen der Zahnfee ganz zu schweigen. All das feiern wir in diesem einen Konzert nach. Das wird riesig, mega, universell!« Maria und Herr Rosner hatten etwas Mühe, die Hexe zu beruhigen: »Aber Hillary«, hatten sie eingeworfen, »all das haben die Kinder mit ihren Familien doch gefeiert. Zwar vielleicht mit weniger Gästen als sonst und natürlich auch ohne uns. Doch gefeiert haben sie trotzdem.« Hillary war etwas beleidigt gewesen, hatte dann aber eingelenkt.

    Mit verträumtem Blick in den blauen Frühlingshimmel hatte Maria einen anderen Vorschlag gemacht: »Wir sollten einfach das Beisammensein feiern und uns freuen, dass wir uns wieder treffen können. Das reicht doch völlig aus.« Das wiederum war Herrn Rosner nicht konkret genug, der aber auch eine Idee hatte. »Lasst uns«, hatte er eifrig gesagt, »in diesem besonderen Jahr im Stadthallengarten ein Junges Konzert zum 950-jährigen Geburtstag der Stadt Görlitz veranstalten. Sozusagen das Stadtjubiläum in einer Veranstaltung. Und zwar standesgemäß mit Sängern, Chor und Philharmonie, ein musikalischer Geburtstagsgruß mit Pauken und Trompeten im wahrsten Sinne des Wortes«. Da gab es kein Zögern: »Eine tolle Idee«, waren sich alle einig. Und auch Herr Kern und die vielen Künstler des Theaters waren sofort bereit mitzumachen. »Wir geben die schönsten Titel aus Evita zum besten«, hatte Kern augenzwinkernd mitgeteilt. »Das Stück spielt zwar ursprünglich in Argentinien, aber Görlitz hat ja auch ein südliches Flair.«

    Gesagt getan. Tango an der Neiße, Bandoneonklänge in der Bannmeile der Schlesischen Musikfeste und ein ganz besonderer Geburtstagsgruß an die Europastadt, all dies wird im Stadthallengarten Wirklichkeit. Viva Goerlitz, viva la vida!

    So

    20.06.

    • 10:00
    • Stadthallengarten Görlitz
    • ab 7,00 EUR
    • Kinder Konzert
    • iCalendar
    Karten an der Theaterkasse verfügbar

    WEITERE VORSTELLUNGEN
    Bewertung(en) (0,00 Sterne)
     
    0
    Kommentare
    BESETZUNG

    Regie & Ausstattung



    Musikalische Leitung Ulrich Kern
    Inszenierung Klaus Arauner
    Ausstattung Franziska Hummel
    Choreinstudierung Albert Seidl
    Choreografie Dan Pelleg, Marko E. Weigert
    Inspizienz/­Regieassistenz Benjamin Bley, Piotr Ozimkowski
    Soufflage Dominika Richter

    Solisten



    Evita Anna Gössi
    Che Michael Souschek
    Perón Max Dollinger
    Magaldi Thembi Nkosi
    Drachenfalter Maria Papillon Maria Weber
    Hexe Hillary Torsten Imber
    Herr Rosner René Rosner
    Herr Plattner Michael Berner
    Frau vom Gesundheitsamt Sabine Krug
    Neue Lausitzer Philharmonie
    Opernchor
    Tanzchompany
    Bewertungen & Kommentare
    Noch keine Bewertungen/­Kommentare vorhanden!
    Sei der Erste der kommentiert!

    Regeln für Kommentare auf der Homepage
    Wir behalten uns vor, Beiträge (Links eingeschlossen) ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt ehrverletzend, jugendgefährdend, pornographisch, strafbar, oder anderweitig inakzeptabel ist.
    Ein sinnvoller und vollständiger Eintrag im Eingabefeld »Name« (Vor- und Zuname) ist erforderlich. Anonyme oder mit einem Fantasie-Pseudonym abgegebene Kommentare werden ebenfalls gelöscht.

     
     
    DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
    Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
    Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen