0
 

Wunderland

Wie nächtliche Schatten
Tanzstück von Dan Pelleg und Marko E. Weigert
Dauer: 1h 20min
Im Anschluss an jede Vorstellung findet ein Publikumsgespräch statt.
Ein berühmtes Zitat von Albert Einstein besagt: »Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Fantasie aber umfasst die ganze Welt«. Wenn unsere Fantasie in Wirklichkeit doch nicht grenzenlos ist, ist das vielleicht unwichtig, da wir genau das, was wir uns gar nicht vorstellen können, eben nicht vorstellen können…

In jedem Falle aber bleibt im Bereich des Vorstellbaren eine vorstellbare Unendlichkeit von dem, was unsere Fantasie erreichen könnte: Dort, wo wir uns kaum Grenzen vorstellen können, finden wir die ultimative Freiheit, und losgelöst davon, was sich mit Worten vermitteln lässt, kann uns durch diese Freiheit nun gerade der Tanz in besonders exotische Reiche der Fantasie führen und verführen.

Diese Freiheit birgt aber auch die Gefahr, dass man sich in der Unendlichkeit der Fantasie verirrt, oder dass sich die Grenzen zwischen Fantasie und Realität nicht mehr erkennen lassen. Dies trifft nicht nur diejenigen, die wir als Wahnsinnige bezeichnen, sondern auch jeden von uns in der Banalität des Alltags: das Gedächtnis spielt uns oft einen Streich, unsere Sinne täuschen uns, oder die Überzeugung, etwas sei so und nicht anders, ist so stark, dass wir die Wahrheit nicht erkennen können.

Doch »es bleibet dabei, … denn meine Gedanken zerreißen die Schranken und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei!«

* Im Anschluss an jede Vorstellung findet ein Publikumsgespräch mit Tänzerinnen und Tänzern der Tanzcompany statt.

Rezension zum Stück: Sächsische Zeitung,tanznetz,tanz
Besetzung
Konzept & Choreografie: Marko E. Weigert, Dan Pelleg
Ausstattung: Britta Bremer
Choreografische Mitarbeit: Tänzer und Tänzerinnen der Tanzcompany
Probenleitung/­Assistenz der Choreografen: Amit Preisman Bard
Soundtrackdesign: Dan Pelleg
Lichtdesign: Marko E. Weigert
Assistenz der Tanzdirektion: Ilka Bothe
Ausstattungsassistenz: Ghislaine Beaucé
Musikalische Probenassistenz: Ewa Zacharczyk-Kowal
Inspizienz: Piotr Ozimkowski

Es tanzen:
Amit Abend
Naomi Gibson
Nora Hageneier
Mami Kawabata
Marianne Reynaudi
Rafail Boumpoucheropoulos
Nami Miwa
Alexandre May
Dan Pelleg
Lorenzo Rispolano
Harrison Claxton
Francisco Martinez Garcia


Bewertungen & Kommentare
Vielen Dank für ein sehr bewegendes Tanzerlebnis.
Wunderland - einfach wunderbar!
Dieses Stück ... Ich sahs in der Vorstellung mit Gänsehaut, Wärme in der Brust, aber auch Kälte. Mir kamen Tränen, ich musste lachen und wurde in tiefste Sinneswelten verführt. Ich hoffe eines Tages spielt das Stück nochmal in Zittau und ich kann mir sowas einzigartiges, wahrlich fantastisches ein drittes Mal anschauen! Eine Meisterleistung!
Mein Lieblingstanzstück mit Abstand! :)
So ein kreatives Bühnenbild und die künstlerische Leistung der Tänzer war dieses Mal einfach besonders gut. So viele interessante Charakter werden dargestellt, die Musik ist abwechslungsreich und mir wurde keine Sekunde langweilig :)
Ich war wie immer schwer beeindruckt von der Ausdruckskraft unserer Tanz-Kompanie und der Eindringlichkeit der Inszenierung.
Wir waren am letzten Wochenende zu Besuch in Görlitz und haben spontan das GHT besucht. Und waren völlig begeistert von „Wunderland”, der Inszenierung und den Tänzern und Tänzerinnen! Die Bilder werden uns lange in Erinnerung bleiben. Absolut sehenswert!
Ich kann mich den beiden Kommentaren nur anschließen.
Mit Spannung warte ich immer wieder auf die neuen Aufführungen unserer Tanzcompany und ich bin noch nie enttäuscht worden. Auch "Wunderland" hat mich wieder fasziniert und ich kann es nur weiterempfehlen.
Liebe Görlitzer und Gäste geht mal (wieder) in unser wunderschönes Theater und genießt einfach eine der angebotenen Aufführungen. Es lohnt sich und es ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei.
Wunderbares Wunderland im Theater Görlitz. Dieses Stück der Tanz-Company hat das Zeug zum Kult. Musikauswahl, Kulisse, Körperlichkeit, Kraft, Eleganz, Verzweiflung, Verrücktheit - das ist so surreal urban für eine Stadt wie Görlitz. Geht dorthin, die ihr jung im Herzen seid und ladet euch Gäste dazu ein, die einer Denkmalstadt eine solche Inszenierung nicht zutrauen.
Das war ein wunderbarer Tanzabend mit vielen starken Bildern und Eindrücken.
Vielen Dank für diese unterschiedlichen Perspektiven auf ein Wunderland, welches für jeden eine andere Bedeutung haben wird. Ich werde mir dieses Stück bestimmt noch einmal ansehen und kann es jedem nur empfehlen!
Es lohnt sich auch ein Blick in das wunderbar kreativ gestaltete Programmheft.
Ihr Kommentar:
Regeln für Kommentare auf der Homepage
Wir behalten uns vor, Beiträge (Links eingeschlossen) ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt ehrverletzend, jugendgefährdend, pornographisch, strafbar, oder anderweitig inakzeptabel ist.
Ein sinnvoller und vollständiger Eintrag im Eingabefeld »Name« (Vor- und Zuname) ist erforderlich. Anonyme oder mit einem Fantasie-Pseudonym abgegebene Kommentare werden ebenfalls gelöscht.
 
 
DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen