0
 

Zerrinnerung - Von der Ungeduld der Gedanken

Tanzstück von Dan Pelleg und Marko E. Weigert
URAUFFÜHRUING
Unsere Erinnerungen bilden wohl den größten Teil unseres Bewusstseins, neben unseren Gedanken, Hoffnungen und Plänen. Somit bildet die Gesamtheit dieser Erinnerungen, Gedanken und Hoffnungen das, was man das Ich
nennt. Wie verlässlich sind aber diese, unsere Erinnerungen tatsächlich? Im Vergleich zu den Erinnerungen anderer Menschen an dasselbe Ereignis erleben wir immer wieder zum Teil starke Diskrepanzen, die uns unerklärlich

erscheinen. Wir wissen daher genau, dass unsere Erinnerungen ausgesprochen fehlbar und anfällig sind. Von der trivialsten Namensverwechslung bis zum sogenannten False-Memory-Syndrom, das Pseudo-Erinnerungen, meist traumatisch bedingte Erinnerungsverzerrungen, bezeichnet, bei dem man Erinnerungen an Ereignisse hat, die man eigentlich gar nicht selber erlebt hat. Unser Gedächtnis spielt uns also tatsächlich öfter gern einen Streich, und der Verlauf der Zeit, genau wie das Fließen von Wasser über Gestein, korrodiert unsere Erinnerungen und meißelt sie zuweilen zu fantasievollen neuen Gebilden um.

Die israelische Künstlerin Orly Azran studierte Kunst, Kunstgeschichte und Soziologie in Jerusalem, Tel Aviv und Boston. In Zerrinnerung verschmelzen faszinierende Kunstwerke aus ihrer neuesten Ausstellung Zichronika auf unserer Bühne mit den Tänzerinnen und Tänzern zu einer tänzerisch-visuellen Abhandlung des Zerrinnens unserer Erinnerungen. ‎‎
Besetzung

Regie & Ausstattung



Idee, Konzept, Choreografie
Dan Pelleg, Marko E. Weigert

Choreograf. Mitarbeit
die Tänzer:innen der Compagnie

Ausstattung
Orly Azlan, Britta Bremer

Lichtdesgin
Marko E. Weigert

Soundtrackdesign
Dan Pelleg

Probenleitung
Alexandre May
Bewertungen & Kommentare
Noch keine Bewertungen/­Kommentare vorhanden!
Sei der Erste der kommentiert!
Ihr Kommentar:
Regeln für Kommentare auf der Homepage
Wir behalten uns vor, Beiträge (Links eingeschlossen) ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt ehrverletzend, jugendgefährdend, pornographisch, strafbar, oder anderweitig inakzeptabel ist.
Ein sinnvoller und vollständiger Eintrag im Eingabefeld »Name« (Vor- und Zuname) ist erforderlich. Anonyme oder mit einem Fantasie-Pseudonym abgegebene Kommentare werden ebenfalls gelöscht.
 
 
DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen