0
 

Zieh die Schuh aus!

Lutz Krajenski, Benny Brown und Orchester Klangfarben
Dass ein musikalisches Jugendensemble außerhalb der kulturell großstädtischen Leuchttürme sein 20-jähriges Orchesterjubiläum vorbereiten und feiern kann, ist keineswegs selbstverständlich - und keinesfalls selbstverständlich ist das Thema, mit dem sich die Band in diesem Jahr dem Publikum präsentieren wird. Dafür haben sich die Musiker etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Da der Jazz und die Big Band typische amerikanische Erfindungen sind, tut sich die Verbindung dieses Genres mit unserer deutschen Sprache immer ein wenig schwer. Und wenn dieser Spagat einem Jazzmusiker in vollendeter Weise gelungen ist, dann ist es die Musik von ROGER CICERO.

Die Musik und die Ideen dieses genialen, 2016 verstorbenen Musikers suchen vergeblich ihresgleichen in der deutschen Jazz- und Popszene. Junge Künstler aus der Oberlausitz interpretieren die unsterblichen Cicero-Songs auf ihre ganz individuelle Weise und werden dabei von den Klangfarben begleitet.

Damit bei aller Kreativität den authentischen Originalen genügend Raum gegeben werden kann, haben sich die Klangfarben für ihren 15. Big Band- Workshop den musikalischen Kopf der legendären Cicero-Band, den Pianist, Komponist und Arrangeur Lutz Krajenski aus Hannover in die Oberlausitz eingeladen.

In den finalen 4-tägigen Workshop-Proben vom 18.-21.Oktober wird er assistiert durch den Trompeter Benny Brown aus Hamburg, die Bautzener Gesangspädagogin und Sängerin Manuela Sieber, die Leipziger Posaunistin Antonia Hausmann und den Berliner Saxophonisten Nico Lohmann.

Die seit der Orchestergründung im Jahr 2001 von Frank Hepper geleiteten Klangfarben gestalten damit wieder ein originelles Workshop-Projekt für alle interessierten Sänger und Instrumentalisten im sächsischen Dreiländereck und schenken den Gästen der drei Jubiläumskonzerte einen wunderbaren Abend mit klangfarbenreicher Musik und viel Humor. ‎
Bewertungen & Kommentare
Noch keine Bewertungen/­Kommentare vorhanden!
Sei der Erste der kommentiert!
Ihr Kommentar:
Regeln für Kommentare auf der Homepage
Wir behalten uns vor, Beiträge (Links eingeschlossen) ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt ehrverletzend, jugendgefährdend, pornographisch, strafbar, oder anderweitig inakzeptabel ist.
Ein sinnvoller und vollständiger Eintrag im Eingabefeld »Name« (Vor- und Zuname) ist erforderlich. Anonyme oder mit einem Fantasie-Pseudonym abgegebene Kommentare werden ebenfalls gelöscht.
 
 
DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen