0
 

Phönix

Tanzstück von Dan Pelleg und Marko E. Weigert
URAUFFÜHRUNG
Sonntag26.06.
  • 15:00 Uhr
  • Dauer: 1 Stunde 45 Minuten mit Pause
  • Großer Saal/­Zittau
  • Tanz
  • ab 11,00 EUR
  • iCalendar
Karten an Theaterkasse

Weitere Vorstellungen
Weit zurück reichen die Wurzeln der Legenden um Phönix, den Feuervogel, der am Ende seines Lebens verbrennt und bald darauf aus der Asche wieder aufersteht. Schon ein ägyptischer Mythos erzählt vom göttlichen Reiher Benu – „Er, der aus sich selbst heraus entstand“ und noch vor der Schöpfung der Welt über die Gewässer von Nun flog. Er landete, so heißt es in der Legende, auf einem Felsen und stieß einen lauten Schrei aus, der die Natur der Schöpfung bestimmte.

Im Laufe der Überlieferung wurde Benu zum griechischen Phönix. Heute steht dieser mythische Vogel für den selbst herbeigeführten Neuanfang und für ein ewiges – meist durch eigene Kraft – aus dem scheinbaren Tod Neu-Geboren-Werden. Er ist Symbol für Optimismus, für die Standhaftigkeit und Beharrlichkeit der Menschen, ja für Hoffnung allgemein. Gerade heute ein kostbarer Gedanke – und der perfekte Anlass und Kern einer neuen Tanzkreation, in der wir das Zusammenspiel zwischen Leben und Sterben und der grenzenlos schöpferischen Kraft der Natur erkunden. Wie Phönix aus der Asche wird sich der Bühnentanz immer wieder neu erfinden. ‎‎
Besetzung

Regie & Ausstattung



Idee, Konzept, Choreografie
Dan Pelleg, Marko E. Weigert

Choreografische Mitarbeit
die Tänzer:innen der Compagnie

Ausstattung
Britta Bremer, Markus Pysall

Lichtdesgin
Marko E. Weigert

Soundtrackdesign
Dan Pelleg

Probenleitung
Naomi Gibson, Alexandre May

Fotos


Pawel Sosnowski
Bewertungen & Kommentare
Ich höre gerade die Musik von Max Richter und sah eure Vorführung letzten Sonntag: Berührt, befüllt, voller Dankbarkeit! Ich bin so froh, dass hier seid! In einer Gegend, wo es momentan sehr schwierig ist, Mitgefühl, Miteinander; Wärme aufrecht zu erhalten. Das minimalistische, dennoch umso mehr wirksame Bühnenbild der Achterbahn,, welches durch die wirklich beeindruckenden tänzerischen Leistungen stetig im Dialog erschien, führte Komprimiertheit, aber letzten Endes auch souveräne Auseinandersetzung vor Augen. Die multikulturellen Aspekte des musikalischen, aber auch ästhetischen Ausdrucks der Auseindersetzung erfassten die Dimension eines universellen Handelns und Fühlens: Die Eeenso universelle Botschaft am Ende verspricht Rettung und Heilung: Vielen Dank an alle!
Hallo, liebe Choreografen mit dem Tanzensemble. Ich habe den Trailer von Phoenix gesehen und war sogleich wieder in Eurer besonders verführerisch
schönen Tanzchoreografie, die die besondere Handschrift von Dan und Marko hat. Schade, dass ich so weit weg in München lebe, aber ich verfolge immer Eure Aufführungen mit Freude im Herzen. Liebe Grüsse aus München von Vera (Schwiegermutter von Amit)
Großartige Aufführung ! Danke für diese gelungene Kombination von Tanz, Akrobatik, Musik und Bühnenbild. Und als Dessert eine Publikums-Diskussion. Weiter so.
Was für eine Achterbahnfahrt der Emotionen. Phönix - das jüngste Werk der Dance Company im Theater mit dem Biber. Wir labten uns 90 Minuten am unendlichen Quell der Inspiration von Dan Pelleg und Marko E. Weigert. Applaus für die überraschenden Ideen und eine erneut sensationelle Musikauswahl mit dem Novemberhit zur Lage des Planeten. Verbeugung - soweit es altersmässig geht - vor der Spielfreude, der Athletik und Kondition des Ensembles. Danke für diesen Abend.
Eine tolle ideenreiche, spannende, auch atemberaubende und anrührende Aufführung. Besonderen Dank an die Company für das anschließende Gespräch. Eine tolle Idee und Möglichkeit für das Publikum noch mehr zur Produktion und über die Arbeit der Tänzer*innen zu erfahren.
Danke für die kulturelle Bereicherung und das Durchhalten in diesen schweren Zeiten für Künstler und Kultureinrichtungen.
Wieder eine sehr gelungene Uraufführung unserer Tanzcompany und ein super Einstand für 7 neue Tänzerinnen und Tänzer.
Ein Abend zum Genießen und Abschalten vom Alltag!!!
Was da in nur 5 Wochen Vorbereitung entstanden ist, zeugt von harter Arbeit.
Danke für die wunderschönen 2 Stunden.
Die Tanzcompany ist und bleibt einfach eine große Bereicherung für unser Theater.
Ihr Kommentar:
 
 
DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen