0
MENÜ SCHLIESSEN
  • ViaThea

Via Thea Internationales Straßentheaterfestival Görlitz/Zgorzelec 2020

26. Internationales Straßentheaterfestival Görlitz/Zgorzelec
»TUCHFÜHLUNG«
02. - 04. Juli 2020



Herzlich willkommen zum 26. Straßentheaterfestival ViaThea! Und wieder verwandelt sich für drei Tage die Görlitzer Altstadt in ein Freilufttheater. Wer noch nie da war, sollte dies unbedingt ändern!

ViaThea, das Festival der Straßenkünste, gehört zu den festen Höhepunkten im Kulturkalender von Görlitz. ViaThea ist ein internationales Kunstfest und ein Publikumsmagnet für alle Generationen. Theatergruppen aus aller Welt präsentieren die Mannigfaltigkeit der Kunst im öffentlichen Raum. Der Bogen wird gespannt von legendären Compagnien der Straßentheaterszene bis zu frischen Neuentdeckungen und und Premieren. Von innovativer Inszenierung bis zu mitreißendem Spektakel präsentiert sich die Vielfalt der Open-Air Kunst – kostenlos und draußen und auf »TUCHFÜHLUNG« – dem Motto für 2020!

Bereits ein Vierteljahrhundert liegt er zurück, der erste Jahrgang des Straßentheaters in der Europastadt Görlitz-Zgorzelec.
Viel ist seitdem geschehen und dem Stadtbild ist die einzigartige Auferstehung zahlreicher Baudenkmäler, Plätze und Parks auf schönste Weise ins Gesicht geschrieben. Bei aller Wertschätzung und Freude ist diese, bis heute anhaltende Sanierungsgeschichte, jedoch nicht die wichtigste Entwicklung. Vielmehr sind es die Menschen mit ihren Ideen, die den lebendigen Grundstein jeder guten Zukunft bilden. Und glücklicherweise können wir auch hier konstatieren, dass die Stadt und die Region stetig jünger und lebendiger werden.

Das ViaThea zelebriert seit seiner Gründung den Stadtraum als Ort des genussvollen künstlerischen Dialogs. Frei nach dem Motto »TUCHFÜHLUNG« werden Straßentheaterkünstler mit ihren aktuellen Programmen eingeladen. Drei Tage und Nächte lang wird erneut jene einzigartige Atmosphäre über der Stadt liegen, die von Jahr zu Jahr mehr Menschen in ihren Bann zieht. Beim ViaThea begegnen sich Künstler und Publikum konsequent auf Augenhöhe. Fast beiläufig entsteht so ein wunderbares Sinnbild der Zukunft unseres Dreiländerecks: Eine demokratische, barrierefreie und von großer Vielfalt geprägte Kulturlandschaft. Schon am Donnerstag können Sie bei der Eröffnung im Stadtpark dabei sein. Hier erleben Sie die Darbietungen in einem ganz besonders heiter-entspannenden Fluidum und können dabei auch das traditionelle Picknick für die ganze Familie genießen. Freitag sowie Samstag können Sie die Künstlerinnen und Künstler des Straßentheaterfestivals auf den Straßen und Plätzen vor der historischen Kulisse der Altstadt erleben und sich bezaubern lassen.

Seit 1995 findet das Internationale Straßentheaterfestival ViaThea in der Europastadt Görlitz-Zgorzelec statt. Ihr über Jahrhunderte kunstvoll gewachsener und nahezu vollständig erhaltener Stadtraum ist ebenso prädestiniert für dieses Vorhaben, wie ihre Situierung im Dreiländereck zwischen Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik.
Das Programm des Festivals vereint zum Ersten eine Vielzahl der Spielarten und Handschriften der Darstellenden Künste und präsentiert diese in verschiedenen Situationen des Öffentlichen Raumes. Die historische städtebauliche Kulisse wird hierbei zum Dialogpartner und zur reizvollen Kontrastfläche zeitgenössischen Kunstschaffens. Das ViaThea baut lebendige Brücken zwischen Vergangenheit und Gegenwart, die Künste werden zum Resonanzboden gesellschaftlicher Entwicklung über Jahrhunderte.
Zum Zweiten ist das Festival ein wichtiger Brückenbauer über Ländergrenzen hinweg. Straßentheatergruppen aus ganz Europa und darüber hinaus kommen jährlich in die Europastadt, um hier ihre Inszenierungen zu präsentieren. Sie begegnen einer Region, die den grenzüberschreitenden Austausch und das Zusammenwachsen Mitteleuropas im Mikrokosmos des Dreiländerecks seit mehr als 28 Jahren vorlebt. Das ViaThea ist ein wichtiger Motor grenzüberschreitender Mobilität und des regionalen wie überregionalen Kulturtourismus. Hiermit verbunden sind auch vielfältige wirtschaftliche Effekte.
Zum Dritten stiftet das Straßentheaterfestival regionale Identität und schafft schwellenarme Zugänge zu kulturellen Integrationsprozessen. Die bewusste künstlerische Bespielung des Lebens- und Alltagsraumes der Menschen vor Ort eröffnet Perspektiven der Selbstverortung in einer von tiefgreifenden Transformationsprozessen betroffenen Region. Die Zuschauer werden angeregt zum Mitdenken und Mitmachen und finden über gemeinsame sinnliche Erlebnisse zu einem intensiven Austausch. Das ViaThea leistet damit einen Beitrag zur Lebensqualität, zur gesellschaftlichen Stabilität und zur regionalen Entwicklungsfähigkeit.

Im Laufe der Zeit ist das Festival zu einem bedeutenden kulturtouristischen Faktor und einem zentralen Termin im Festivalkalender der Region geworden. Über 50.000 Besucher erleben heute das Programm eines Jahrganges.
In Zeiten immer stärker zu Tage tretender Instabilitäten und Verwerfungen im europäischen Dialog scheint es regelrecht zwingend, den kulturellen Dialog als Basis des europäischen Gedankens mit den Mitteln des Internationalen Straßentheaterfestivals ViaThea künstlerisch zu reflektieren. »In varietate concordia« (in Vielfalt geeint) kann als Leitidee der Europäischen Union unmittelbar auf den konzeptionellen Grundgedanken des Festivals übertragen werden. Auch auf den exemplarischen Charakter der Europastadt Görlitz-Zgorzelec im Sinne eines Laboratoriums zur Erprobung europäischer Entwicklungsprozesse wurde bereits verwiesen.
Das ViaThea 2020 wird unter dem Thema »Tuchfühlung« die Programmkonzeption bestimmen. Eigentliche Alltagsorte werden zur Spielfläche für ein Programm, dass im Grenzbereich von Theater, Musik, Tanz und Cirque Nouveau angesiedelt ist.

Auf Tuchfühlung gehen:
  • die Künstler und Zuschauer in den »Kulissen« der einst mächtigen mittelalterlichen Handels- und Tuchmacherstadt mit seinen typischen Hallenhäusern
  • die Görlitzer und Zgorzelecer miteinander
  • Tuch – zweite Haut – Kleider machen Leute – Requisiten ‎



ViaThea OFF

Darüber hinaus soll die Einbeziehung der »Off-Szene« mit Akteuren der Region in das Programm des Festivals weiterhin integriert werden. Diese zielt nicht zuletzt darauf, das ViaThea noch stärker als bisher mit der Alltagswirklichkeit der regionalen Besucher zu verknüpfen und identitätsfördernde Akzente zu setzen.

Donnerstag, 02. Juli 2020 17:00 – 24:00 Uhr
»Kulturpicknick«‎ im Stadtpark Görlitz
Eröffnung des grenzüberschreitenden deutsch-polnischen Straßentheaterfestivals

Publikumsliebling 2019 Hirondelles ‎(Niederlande)
Freitag, 03. & Sonnabend, 04. Juli 2020 17:00 – 24:00 Uhr
Görlitz: Innenstadt & Altstadt
Zgorzelec: Dreiradenmühle


Das Straßentheaterfestival ViaThea -
Ein Festival unbegrenzter Begegnungen und Möglichkeiten


Theater im Öffentlichen Raum erreicht nicht nur in Deutschland Jahr für Jahr breite Bevölkerungsgruppen und hat immense Publikumszahlen. Zahlreiche Festivals und Veranstaltungsreihen zeugen von der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Öffentlichen Raum. Eine eigenständige Kunstform ist entstanden.
Die freie und kostenlose Zugänglichkeit zu den Veranstaltungen ist dabei ein wichtiger Faktor und einzigartig in der deutschen Theaterlandschaft. Theater im Öffentlichen Raum bedeutet im besten Sinne »Theater für alle«, unabhängig von Alter, sozialem Status und Bildung.
Theater im Öffentlichen Raum spielt im Lebensraum der Menschen. Aus jeder Straße, jedem Park und jedem Platz kann eine Bühne entstehen. Theater im Öffentlichen Raum bringt sich gezielt ein in das städtische Leben und hat die Möglichkeit an die Welt der Bewohner anzuknüpfen, Geschichte und Geschichten aufzugreifen und zu bearbeiten.


STRASSENTHEATER
IN ENTSPANNTER ATMOSPHÄRE.
DER STADTPARK, DIE ALTSTADT ALS KULISSE. KÜNSTLER HAUTNAH UND ZUM ANFASSEN.


Kontakt
Christiane Hoffmann, Projektkoordinatorin
c.hoffmann@g-h-t.de

Aktuelles gibt es immer unter:
www.viathea.de und
www.facebook.com/ViaTheaStrassentheaterfestival

Adventskalender 2019

Langes Warten bis Weihnachten? Nicht mit uns!
Wir verkürzen die Wartezeit mit Einblicken in die Theater-Mythen.
Schnell nachsehen ...

Unsere Kassenöffnungszeiten in Görlitz & Zittau

Di. bis Fr. 10:00–13:00 Uhr und 14:00–18:00 Uhr | Sa. 10:00–12:30 Uhr

Downloads

Das neue Spielzeitheft, unsere aktuellen Spielpläne und die Theaterzeitung GerHarT finden Sie hier
Downloads

Kartenkauf auf Rechnung

Für den Kartenkauf auf Rechnung nutzen Sie bitte im Spielplan den Button »RESERVIERUNG«.
Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN