0
 

Malfi!

Immersives Theatererlebnis von Daniel Morgenroth nach John Webster
URAUFFÜHRUNG
Der Herzog von Amalfi ist tot. Seine junge und hübsche Witwe möchte wieder heiraten, und zwar ihren Haushofmeister Antonio. Doch ihre Brüder, Ferdinand und der Kardinal, verbieten ihr eine erneute Hochzeit. Heimlich heiratet die Herzogin dennoch, und ihre Brüder schwören bittere Rache. Der Kardinal zieht als Soldat gegen sie zu Felde. Ferdinand verfällt dem Wahnsinn und hält sich für einen Werwolf. Beide schrecken weder vor Giftmord noch vor psychischer Folter zurück, sodass schließlich Tod und Verderben über das Herzogtum kommen. Doch ein Hoffnungsschimmer bleibt.

Mit seiner Tragödie Die Herzogin von Malfi hat John Webster 1613 Maßstäbe in psychologischer Charakterzeichnung und der Darstellung von Geschlechterbeziehungen gesetzt. Das Gerhart-Hauptmann-Theater transportiert dieses Stück in ein ehemaliges Industriegelände in Görlitz. In einem immersiven Theaterprojekt werden Zuschauerinnen und Zuschauer selbst ihres Glückes Schmied: Das Herzogtum steht ihnen offen. Sie können frei entscheiden, wohin sie gehen, was sie tun, was sie erleben wollen. Es gibt keine Grenzen und wenig Verbote. Hinter jeder Ecke gibt es etwas Neues zu entdecken und mit allen Sinnen zu erfahren. Und doch lauert auch Gefahr in diesem Herzogtum.

Im Zusammenspiel von Tanz, Schauspiel, Musik und bildender Kunst entsteht ein dichtes Gesamtkunstwerk, das die Zuschauerinnen und Zuschauer nicht nur sehen, sondern mit allen Sinnen erleben werden – eine veritable
Abenteuerreise voller Musik, Tanz, Spiel und süßer Aprikosen. ‎
Besetzung

Regie & Ausstattung



Regie Daniel Morgenroth
Bühne
Damian Hitz
Kostüm
NN
Choreografie Dan Pelleg, Marko E. Weigert
Dramaturgie
Martin Stefke
Bewertungen & Kommentare
Noch keine Bewertungen/­Kommentare vorhanden!
Sei der Erste der kommentiert!
Ihr Kommentar:
Regeln für Kommentare auf der Homepage
Wir behalten uns vor, Beiträge (Links eingeschlossen) ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt ehrverletzend, jugendgefährdend, pornographisch, strafbar, oder anderweitig inakzeptabel ist.
Ein sinnvoller und vollständiger Eintrag im Eingabefeld »Name« (Vor- und Zuname) ist erforderlich. Anonyme oder mit einem Fantasie-Pseudonym abgegebene Kommentare werden ebenfalls gelöscht.
Mit freundlicher Unterstützung

 
 
DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen