0
 

Anything goes

Musical in zwei Akten
Musik und Gesangstexte von Cole Porter
Originales Buch von P. G. Wodehouse & Guy Bolton
und Howard Lindsay & Russel Crouse
Neufassung von Timothy Crouse & John Weidman

Deutsche Fassung von
Christian Severin (Dialoge),
Hartmut H. Forche und Lida Winiewicz (Gesangstexte)

Die Aufführung von ANYTHING GOES erfolgt durch besondere Vereinbarung mit Concord Theatralics GmbH, namens und im Auftrag von Tams-Witmark LLC.
Die M.S. America begibt sich auf die Überfahrt von New York nach London. An Bord eine bunt zusammengewürfelte Reisegesellschaft: Der Börsenmakler Elisha Whitney etwa, der Evangeline Harcourt den Hof macht, einer Witwe, die in finanzielle Schieflage geraten ist und deshalb mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln versucht, ihre Tochter Hope mit dem kauzigen, aber reichen Engländer Sir Evelyn Oakleigh zu verheiraten. In Hope ist allerdings Whitneys Assistent Billy Crocker bis über beide Ohren verliebt. Mit Unterstützung des ehemaligen Showgirls Reno, die jetzt als Laienpriesterin mit Hang zum Erotischen unterwegs ist, will er die Verbindung seiner Angebeteten mit Oakleigh um jeden Preis verhindern. Aufgemischt wird die Reisegruppe auch durch den Kriminellen Moonface Martin und seine lispelnde Gangsterbraut Bonnie. So kommt es zu Verwechselungen, Missverständnissen und Intrigen, bis sich kurz vor Ankunft in Good Old England doch noch die richtigen Paare finden.
Cole Porters erstes Erfolgs-Musical Anything Goes ist eine aberwitzige Show voller Humor, Slapstick und großartiger Musik. Mitreißende Tanz- und Stepnummern sowie Songs wie I Get a Kick Out of You, Blow, Gabriel, Blow und You‘re the Top, die zu den bekanntesten amerikanischen Jazz-Standards zählen, garantieren beste Unterhaltung und ansteckend gute Laune.

Also kommen Sie an Bord, um mit uns in See zu stechen. Seien Sie dabei, wenn wir die Bühne vor dem Kaisertrutz in ein Kreuzfahrtschiff verwandeln, dessen Passagiere von einer absurden Situation in die nächste geraten. Denn: Anything goes – alles ist möglich an diesem Abend ... ‎


Fotos: Pawel Sosnowski
Schlechtwetter-Regelung bei Open-Air-Vorstellungen
Bei Regen und Unwetter wird erst am Vorstellungstag entschieden, ob die jeweilige Vorstellung stattfindet. Wird eine Vorstellung vor der Pause abgebrochen, können Sie zwischen einer Rückzahlung des Eintrittspreises per Überweisung oder dem Umtausch der Karte für eine andere Vorstellung wählen. Das ist ab dem nächsten Werktag gegen Vorlage der Eintrittskarte an den Theaterkassen möglich. Wird die Vorstellung erst nach der Pause abgebrochen, besteht kein Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises.
Tages- oder Abendkassenzuschlag
Bei Open-Air-Veranstaltungen erheben wir auf allen Plätzen einen Tages- oder Abendkassenzuschlag von 2,00 €.
Besetzung
Solist*innen

RENO SWEENEY, die sinnlichste Predigerin der Welt
Alexandra Farkic

HOPE HARCOURT, die schöne Debütantin
Lydia Roscher

EVANGELINE HARCOURT, ihre Mutter, eine Witwe
Yvonne Reich

LORD EVELYN OAKLEIGH, ein reicher Engländer
Peter Fabig

ELISHA WHITNEY, ein erfolgreicher Börsenmakler
Hans-Peter Struppe

BILLY CROCKER, Whitneys junger Assistent
Buyan Li

MOONFACE MARTIN, ein unglücklicher Gangster
Michael Berner

ERMA, eine verführerische Gangsterbraut
Brieann Pasko

Luke, Clown
Hung Kwan Keung
Jacob Borchert Vahlun (20., 21., 22. + 23.06.24)

John, Clown
Hyeongwoo Kim

Kapitän des Ozeanriesen
Carsten Arbel

Zahlmeister des Ozeanriesen
Robert Rosenkranz

Engel, Showgirls in Renos Performance
Reinhild Reinheit: Eefje van den Bergen
Kirsten Keuschheit: Sara Nicastro
Niki Nächstenliebe: Gilda De Vecchis
Virtue: Elise de Heer
(Swing): Nora Hageneier

Ein Girl
Elise de Heer

Ein Matrose
Jan Fackelmann

Matrosenquartett
Keon Lee /­ Daewoo Park /­Won Jang/­ Jan Fackelmann /­ Heiko Vogel

Fred, Barmann | Henry T. Dobson, Geistlicher
Heiko Vogel

Alte Dame im Rollstuhl
Katja Woite

Reporterin
Désirée Ursu

1. Fotografin
Kristin Hui-Ting Yu

2. Fotograf | 2. FBI-Agent
Robert Rosenkranz

1. FBI-Agent
Won Jang

Neue Lausitzer Philharmonie
Opernchor
Tanzcompagnie

Regie & Ausstattung

Musikalische Leitung
Ulrich Kern
Albert Seidl
(06., 08., 14., 15., 22., 23. + 26.06., 07.07.)

Regie
Holger Hauer

Ausstattung
Karel Spanhak

Choreografie
Lucy Costelloe

Probenassistenz Tanzcompagnie
Dan Pelleg

Dramaturgie
André Meyer

Choreinstudierung
Albert Seidl

Musikalische Einstudierung
Olga DribasAleksandra Borodulina
Regieassistenz/­Abendspielleitung
Benjamin Bley

Inspizienz
Piotr Ozimkowski
Marie-Theres Gey

Soufflage
Dominika Richter
Kritiken und Pressestimmen
„…so abwechslungsreich, bunt und musikalisch schwungvoll lief die Show ab … Die Choreografien von Lucy Costelloe sind gut überlegt. Da finden sich die Modetänze der Zeit, da werden Figurenbeziehungen angedeutet. Da gibt es kaum gedankenlose Routine, alles ist genau einstudiert. … Eine leichte, luftige Sommerunterhaltung für alle, die den Sound des frühen Musicals mögen und mal drei Stunden nicht über Probleme nachdenken wollen.“ Jens-Daniel Schubert, Sächsische Zeitung

„Wer sich auf die Handlung des in die Jahre gekommenen, klamottigen Klassikers einlässt, der erlebt in Görlitz – wenn das Wetter mitspielt – gut gemachte Sommer-Unterhaltung. Dank der vielen Ohrwürmer von Cole Porter klingt die Vorstellung auch auf dem Nachhauseweg noch nach." Kai Wulfes, musicalzentrale
Bewertungen & Kommentare
Spritzig, witzig, fröhlich und leicht ! - Musik, Gesang, Spiel, Choreografie und Bühnenbild waren allesamt gelungen und bescherten einen wunderbar heiteren Sommerabend. Vielen Dank an unser großartiges Theaterensemble!
Sommertheater, wie ich es liebe:
luftige, leichte, teils hintergründige Dialoge, beste Tanzeinlagen mit Gesang und Darsteller, denen man die Freude ansieht.
Ich kann nur sagen:
"YOU'RE THE TOP"
Es war ein toller Abend, präsentiert vom einen hervorragenden Team vor und hinter den Kulissen.
Danke und weiter so!
Vielen Dank für den schönen Abend. Trotz gefährlichem Himmel, kam bei kurzem Sonnenschein noch eine leichte und heitere Sommerunterhaltung zustande. Die Akteure waren bestens aufgelegt. Die Inszenierung hatte Witz und gute Einfälle. Das Bühnenbild lässt ein abwechslungsreiches Spiel zu, Kostüme bieten viel zu schauen. Die Choreografie passt wunderbar. Das Orchester spielt unter der Leitung von Herrn Kern musikalisch schwungvoll. Für das Publikum ein schöner Abend. Ich wünsche die Inzenierung noch viele ausverkaufte Vorstellungen. Wer einen unterhaltsamen, leichten Sommerabend bei schöner Musik genießen möchte, der sollte die Vorstellung besuchen.
Ihr Kommentar:
Mit freundlicher Unterstützung






 
 
Datenschutzeinstellungen
Diese Website verwendet eigene Cookies und Technologien externer Dienstleister. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Bei diesen Techniken können personenbezogene Daten gesammelt werden. Wir möchten Ihnen hier die Möglichkeit bieten, selbst zu entscheiden welche Dienste/­­Anbieter Ihre Daten erhalten dürfen. Sie können Ihre Auswahl später jederzeit auf unserer Seite Datenschutz im dort bereitgestellten Formular ändern/­­widerrufen.