0
 

Das schreib dir in dein Herze

44. Weihnachtskonzert des Gerhart-Hauptmann-Theater
Wann können wir wieder einmal gemeinsam so richtig jauchzen und frohlocken? So, wie es der wohl größte Thomaskantor mit festlichen Trompetenklängen für alle Zeiten in Töne gesetzt hat? Bekanntermaßen komponierte er oft unter äußeren Umständen, die nur wenig Anlass zum Frohlocken gaben. Sicher lohnt es sich, auch darüber einmal nachzudenken.
Den ersten Choral seines unvergleichlichen Weihnachtsoratoriums – „Wie soll ich dich empfangen“ – vertonte er nach Worten des Poeten Paul Gerhardt. Auch dieser vielgeprüfte Mann durchlebte Zeiten, die nur selten einen Grund zum Jauchzen boten. Aber trotz vieler persönlicher Niederlagen war er ein „Mutmacher“, und so beginnt eine andere Strophe desselben Chorals mit den eindringlichen Worten: „Das schreib dir in dein Herze ...“ Nicht ohne Grund haben wir genau diesen Satz zum Motto unseres 44. Weihnachtskonzerts erkoren. Wie die Strophe weitergeht, können Sie ja vor Ihrem Besuch gern einmal nachschlagen.

Ob wir in diesem Dezember wieder aus vollem Herzen singen und jubilieren können? Die Hoffnung bleibt – und auch in der dazugehörigen Beständigkeit haben wir uns in der jüngeren Vergangenheit ja alle reichlich geübt. So sehr jedenfalls, wie wir Sie vermisst haben, setzen wir nun unsere ganze Zuversicht auf ein frohes und gesundes Wiedersehen in diesem Advent! ‎‎
Besetzung

Solistinnen und Solisten



Patricia Bänsch
Shoushik Barsoumian
Yvonne Reich
Lucie Ceralová a. G.
Regina Pätzer a. G.
Thembi Nkosi
Michael Berner
Gerald Hupach a. G.
Ji-Su Park
Hans-Peter Struppe
Stefan Bley a. G.

Regie & Ausstattung



Musikalische Leitung
Ulrich Kern, Albert Seidl

Moderation, Künstlerische Gesamtleitung
Stefan Bley a. G.

Ausstattung
Franziska Hummel

Musikalische Einstudierung
Olga Dribas, Alexandra Borodulina

Choreinstudierung
Albert Seidl
Bühnenmeister
Jens Pöschel, André Winkelmann
Bewertungen & Kommentare
Noch keine Bewertungen/­Kommentare vorhanden!
Sei der Erste der kommentiert!
Ihr Kommentar:
Regeln für Kommentare auf der Homepage
Wir behalten uns vor, Beiträge (Links eingeschlossen) ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt ehrverletzend, jugendgefährdend, pornographisch, strafbar, oder anderweitig inakzeptabel ist.
Ein sinnvoller und vollständiger Eintrag im Eingabefeld »Name« (Vor- und Zuname) ist erforderlich. Anonyme oder mit einem Fantasie-Pseudonym abgegebene Kommentare werden ebenfalls gelöscht.
 
 
DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen